Seitenaufrufe letzten Monat

Freitag, 28. Mai 2010

Tontaubenschießen

Wetter: Dunkle Wolken, hohe Luftfeuchtigkeit, aber kühl... Ich brauche mal ein Thermometer!


Heute Morgen hart man mich einigermaßen in Ruhe gelassen, was schon an einem Wunder grenzt. Auch an der Arbeit redete man nur leise, aber trotzdem sinnlos auf mich ein, außer das mal ein scheinbarer Kerl sich erst Aggressiv meldete und behauptete er wäre vom BKA, aber nach seiner Tonlage her, nicht mal älter als 20 ist. Ich wieß ihn ab indem ich ihm zu verstehen gab (Gerade hat man kurz meinen rechten Fus schnell traktiert und zog den Laser noch durch meinen Körper, oder der Blutkreislauf meines Körpers wurde so schon davon gestört das ich jetz7t völlig irritiert und betäubt da sitze und überlege was ich denn schreiben wollte, da ich im Fluss schreibe. "Wir sined Stimmen" labert mich einer belustigt voll!)
- wie sinnlos er ist und wenn ich mit ihm fertig bin er vo mir süße Träume haben wird, oder ehr über sein eigenes Missverständnis zu atmen....
Danach war er auch weg!

Ich war mal voller Schwung und Energie an der Arbeit, ohne Schmerzen, aber gegen 11:00Uhr setzte man einen sehr starken Pulsenergielaser auf meine Brust und Bauch Bereich an und erwärmte (verbrannte) mich innerlich so sehr das ich mich fast übergeben habe und mein ganzer Kopf vibrierte und brannte. Darauf hin ohne völlig Orientierlos zu werden brach ich die Arbeit ab, wovon mein Vorarbeiter nicht gerade begeistert war!
Ne du, Tod umfallen will ich nicht nur weil es einer von diesen Perverslingen mal wieder in den Kopf bekommen hat mich zu quälen!


Gestern war ich noch auf dem Untermarkt und schaute mir die Bundeswerhr etwas zu wie filmte auch.
Am Anfang entstellte man mich sehr stark mit den LKasern im Gesicht und Nackenbereich. Andauertnt verdrehten sich meine Augern weiol man wolltre das ich irgendwo hin schaue wo ich aber nicht hinschauen wollte und hierlt dagegen mit der Kraftanstrengung nicht umzukippen. Man redete mich auch die ganze Zeit beleidigend voll. Man wollte halt das ich völlig Schizophren wirke, oder mir einbilde ich wäre es. Aber da sind sie hier an der falschen Stelle, da kenne ich schon schlmmere Folter von ihnen..... lange Geschichte!

ich konzentrierte mich also weiter auf die Andacht und filmte nebenbei. Ich wibbte etwas damit die Laser mal von mir abspringen, mich nicht richtig erfassen konnten um mich zu entstellen, was mit meiner Mütze auch ganz gut klappt.
Als ich hinter einen Bataillon stand und auf und ab wippte, indem ich mich auf die Zehspitzen stellte viel fünf Meter vor mir auf einmal ein Bundeswehrsoldat einfach um. ich kann jetzt nicht genau sagen ob es der Fahnenträger ist, aber es war dort an der Stelle. Ich war föllig perplex mit der Gewissheit was ich schon alles erlebt habe ohne das es am ende für mich sprach, weil diese Teroristen ja alles und jeden so beeinflussen können wie sie es wünschen und behielt erst mal Ruhe und konzentrierte mich wieder auf die Andacht, obwohl ich permanent abgelenkt und beschossen wurde. Etwa Zehn Minuten später viel aus der selben Truppe noch einer um!

Ich schlenderte zum Schluss noch etwas herum und machte aufnahmen, wobei mir ein MP in die Quere kam und wir ein kleines Gespräch begannen. Man fragte mich auch wo ich meine Filme ausstelle und ich gab ihm einen Tip nach was er bei You Tube nächste Woche mal suchen solle. ich gab ihm spontan auch mal meinen Namen und Adresse an, vieleicht hat er ja ein gutes Gedächnis bei Strahleneinwirkung und verdrehenden Augen, oder man hat mal mitgedacht und das Mikrofon angelassen, wobei ich mir da auch keie Hoffnung mache, weil als ich gefragt habe ob das normal wäre das mal einer einfach umfällt sagte er das käme sogar sehr oft bei Veranstaltungen vor, das die Soldaten zu nervös wären und einen Kreislaufkollaps bekämen. Naja egal, ich werde es wie immer machen und einen Brief an eine Zuständige Person der Bundeswehr schreiben, womit man mich nicht gleich wieder einklapsen kann. Was dann geschiehtr weiß ich nicht, aber die Funkterroristen bleiben ja eh an mir dran, sind also auffindbar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten