Seitenaufrufe letzten Monat

Donnerstag, 17. Februar 2011

Tage danach

Die letzten zwei Tage hat man mich zur Abwechslung mal in Ruhe gelassen. Nur zur Drohung oft mit eingespieltem Vorergebnis mich einzuschüchtern verbrannte man meinen Unterleib. Auch mal zur abwechlung Geil machen wollte man mich, aber ich ignorierte ihre wiederliche art und unterbund den Laser indem ich mich mehrmals streckte, die Mütze über meinen Kopf wischte und tief einatmete. Immerhin istder Laser auch nur eine darauf eingestellte Barierenleitung über Mikrowellenimpulsen. Stellt euch ein unsichtbares Drahtseil vor das immer in der Linie sichhin und her bewegt. Da meine Mütze auch eine Barriere darstellt, wie auch anderweitiuge Abschirmung spüre ich diese Schwingungen enorm. Oder im Entspannungsztustand. Man kann den Laser durch die oben geschriebenen Bewegungen abschütteln. Nur das ich gechipt bin!


Ich habe mich über das WE nur mit Kupfer zugedeckt. Meine letzte Woche ist ein reiner Black Out. Ich weiß nicht mehr viel aber habe sehr starke Angst das es nach jedem aufstehen wieder los geht.

Ich habe Gestern aucherst erfahren das ein Freund, der bis etwa letzten Monat November oft bei mir war jetzt im Gefängnis sitzt, weil er seinen Vater mit einem Messer angestochen hat. Nach all den letzten Ereignissen weiß ich nicht mehr viel wie ich dazu denken soll. Das ähnelt ganz dem was in Lengenfeld unterm Stein glaube letztes Jahr sich erst zugetragen hat. Da hat auch einer seinen Vater angestochen und sein bester Freund wurde kurz vorher wegen den ganzen Brandfällen in Lengenfeld festgenommen. Der hat sich zum Schluss mit Gasflaschen verbarrikadiert und wollte sich in die Luft sprengen.

Die letzten Videos habe ich mir noch nicht angeschaut aber ein Kommentar reicht mir schon. Sexuell Nötigen, oder ehr Vergewaltigen lassen muss ich mich schon genug, wobei die anderen Opfer nicht gerne darüber reden, ich tue es, ich verstecke mich nicht nur weil so ein paar Kranke das von mir in Sicherheit verlangen um unbehelligt weiter vergewaltigen zu können. Punkt ist der letzte Kommentar vom Annonymus, der Schlaue ist gezielt gegen mich gerichtet. Wahrscheinlich verträgt mal wieder einer sein Kokain in Übermuit nicht. Da sollte das BKA mal anfangen zu suchen.

Ich muss mich wie ein Stück Dreck benutzen lassen. Über Vier Jahre und nur weil ich nicht mitspiele und sei es meine Erinnerungen verändern lasse, wie nonstop emotional labiel bin, oder ihnen noch hervorragend Kontra gebe, damit sie mich mal nicht vergessen. Solange sie meinen Namen kennen, auch sollte ich nun getötet werden, reicht mir schon vollkommen. Solange die mich noch herausfordern, weiß ich das ich stärker als diese verwöhnten Neureichen Perverslinge bin!

Auf jedenfall ist kurz mal Ruhe und natürlich vermeide ich es mich zu fragen wann sie mich mal wieder Todschlagen, weil es war schon zu oft als mich deswegen noch fertig zu machen. Mein Lebenziel geht nur geradeaus. Sitzend angeschnallt in einem Kino aus Glasfenstern, in Hypergeschwindigkeit ziehend durchs Leben. Sie würden mir ja eine Fernbedienung überlassen, aber da steht nur Mord, Todschlag und Vergewaltigung als Optionsknöpfe zur Verfügung. Gibt aber genug die dadrauf noch stolz sind. Ne danke, da spiel ich lieber den Reiter, weil ich lass mich nicht Reiten. Ich frage mich echt in welcher Lebensphse diese Terroristen stecken geblieben sind, das sie sich nicht nur benehmen sondern auch noch dumm sind. Die denken sie könnten mir noch weh tun, auch noch mit Dingen die sie selber kratzt, na dann vorsicht vor dem Jojoeffekt sag ich nur.

Sonst ist alles beim alten jeden Tag halt das gleich. wahrscheinlich ist es wirklich scheiß egal ob ich nun einen beschissenen Job habe, oder mit Geschichte hinterlege. Bringen tut mir beides nur Krankheit. Das Leben könnte echt beschissen sein :-)

Kommentare:

  1. Hi,

    ich bin's.
    Der von neulich.

    Es gibt das Gerücht, dass die Nazis die Attentäter des 20. Juli 1944 auf besonders grausame und menschenverachtende Weise zu Tode brachten. Was man weiß, ist, dass die stranguliert wurden. Was weniger bekannt ist: Es sollen immer zwei Delinquenten so verbunden miteinander verbunden worden sein, dass, wenn der eine sich bewegte, der andere Atemnot litt.

    So ähnlich funktioniert das hier wohl auch.
    Zwei Opfer sollen gegeneinander ausgespielt werden, und die wahren Täter sind fein raus.
    Und was dich betrifft, scheint deren Plan ja auch bestens aufzugehen.

    Das BKA kannst du mir gern auf den Hals schicken, wenn du es für nötig hältst. Ich unterhalte mich gern mit denen.
    Vielleicht könnte ich denen auch noch was erzählen. Denn wie du jetzt vielleicht gemerkt hast, bin ich Betroffener wie du.

    Mein Hinweis, dich zumindest in deinen Videos nicht selbst zu befriedigen, war nichts weiter als ein gut gemeinter Ratschlag von Opfer zu Opfer. Die allgemeine Reaktion auf diesen Anblick dürfte sein: "Der erzählt uns, dass er auf heftigste gequält wird, holt sich aber gleichzeitig auch noch einen runter ... der KANN ja im Oberstübchen nicht ganz sauber sein". Wie kannst du da erwarten, dass dich noch irgendwer ernst nimmt.

    AntwortenLöschen
  2. Aber sonst gehts noch?
    Ich onaniere Öffentlich auf einem Video?
    Das zeige mir doch bitte, also das Video.
    Irgendwie, weißt du, beschähmst du mich hier unnötig, aber irgendwie habe ich schon wieder Mitleid in deinem Verhalten, weil ich gut nachvollziehen kann solltest du selber ein Opfer sein, das du keine richtiges Auffassungvermögen mehr hast.

    Mit dem ernst nehmen das hat sich ja dann erledigt!

    AntwortenLöschen